Bandspannungsmessgerät

Die Schnittleistung eines Sägebandes ist ebenso wie ein exakt gerader Sägeabschnitt abhängig von der richtigen Bandspannung. Durch das RÖNTGEN Bandspannungsmeßgerät wird die Bandspannung auf der Maschine gemessen.

Es gibt die Spannungswerte in N/mm² an und ermöglicht eine einfache und schnelle Prüfung der Bandspannung. Eine Bandspannung von ca. 300 N/mm² ist optimal für das RÖNTGEN Sägeband. Ein Schnittverlauf durch zu geringe Bandspannung bzw. Bandbruch durch zu hohe Bandspannung werden vermieden.



Refraktometer

Die richtige Konzentration des Kühlschmiermittels – RÖNTGEN empfiehlt 8%-12% – hat wesentlichen Einfluß auf die Schnittleistung der RÖNTGEN Sägebänder, da sie den Verschleiß der Zahnspitzen bzw. Schneidkanten reduziert.

Durch das Okular des RÖNTGEN Refraktometers kann das Mischungsverhältnis der Kühlemulsion über eine Skala in % abgelesen werden.





Keil zur Schnittspaltöffnung

Keil aus Vergütungsstahl wird im Schnittkanal nachgesetzt und verhindert ein Klemmen des Sägebandes.

 

Vorschubmessgerät

Ein gleichbleibender Vorschub ist Voraussetzung für eine hohe Standfläche / Standzeit eines Sägebandes. Ebenso für die heute vom Anwender erwarteten hohen Zerspanungsleistungen.

Das RÖNTGEN VM-500 ermöglicht ein schnelles, einfaches Prüfen im laufenden Sägeprozess. Schwankende Werte, abweichende Werte werden sofort erkannt, weil direkt am Display ablesbar.

Das RÖNTGEN VM-500 ist nach wenigen Handgriffen einsatzfähig. Die Lagerung erfolgt stoßsicher in einem Alu-Koffer.